Beiträge von peho49

    Alternativen gibt es mehrere. Spätestens dann, wenn man die Fanbrille auszieht oder wie ich mit der Kombi Kundenfreundlichkeit Nissan u. Betreuung durch Händler ziemlich bedient ist.


    Frei nach dem Motto: andere Mütter haben auch schöne Töchter. ;)

    Aber was passiert einem hier schon gross, solange kein anderer zu Schaden kommt?
    Ein paar hundert Euro Strafe, Fahrverbot und Punkte.
    Wenn das alles schärfer geregelt wäre, würden zumindest weniger Unbeteiligte zu Schaden kommen.
    Mit Vernunft kommt man denen eh nicht bei.
    Im Gerichtssaal sitzen sie dann und heulen und beteuern, wie leid es ihnen tut.
    Der Unbeteiligte, der zu Schaden oder schlimmstenfalls zu Tode gekommen ist, steht davon auch nicht mehr auf.

    Zum Thema Blitzer: ob es dann mehr werden oder weniger ist doch egal. Alle Blitzer haben eines gemeinsam, nämlich dass sie nur blitzen, wenn die erlaubte Höchstgeschwindigkeit überschritten wird. Wenn man also den Gasfuß unter Kontrolle hat, dann kann einem das mehr an Blitzern doch egal sein. Ich weiß, das klingt jetzt oberlehrerhaft, aber es ist nun mal so.

    Problematisch wird's für einen, wenn er in einen Streckenblitzer (Section- Control- Anlage) kommt. Oder, wie sie hier bei uns ganz gerne machen. Starenkasten und dann zusätzlich mobil mit Dreibeinblitzer oder Laserpistole.
    Aber unterm Strich ist immer noch das Beste: schön brav bleiben. :)

    Aber beim Sitzgestell verstehe ich das nicht ganz, warum es denn jetzt anders aussieht. Wenn ich mir die Bilder von Harald-RS anschaue, dann ist beim Sitzgestell der Hebel zum verstelle ja gar nicht mit dabei. Insofern müsstest du deinen alten immer noch dran haben, oder haben die dir einfach den kompletten Sitz getauscht, das würde einiges erklären.

    Weder noch. Der von Harald-RS ist von der Innenseite her fotografiert. Hat der bei Elektro überhaupt einen Griff?
    Mein Sitz ist der alte, der Griff mit dem Verstellgestänge ist neu und ich denke mal schlampig eingebaut, oder vielleicht vom FL. Auf jeden Fall bekommt man beim Betrachten der Spaltmasse Bauchschmerzen.

    Bei meinem R19 hatte sie mal vergessen, den Unterdruckschlauch des Hauptbremszylinders wieder zu befestigen. Ich ab auf die Autobahn nach Hause, fahre in die Ausfahrt und wollte bremsen.
    Fehlanzeige...... Das Bremspedal war hart ohne erkennbare Wirkung. Ich hatte wohl schon einen Bremsvorgang vorher auf der Autobahn. Es war jetzt knallhart geworden. So gut wie keine Bremswirkung.
    Ich habe drauf getreten, was der Oberschenkel hergab. Mit dieser minimalen Bremswirkung und der Handbremse bin ich dann mit leicht nassem Rücken zum Stehen gekommen.


    Antwort der Werkstatt: och, da kann kann eigentlich nicht soviel passieren....... Echte Fachleute.

    Zum Schlafen gehe ich woanders hin. :D


    So einen Mist mit dem Entladen habe ich das letzte Mal vor ungefähr 15 Jahren bei Renault gehabt.


    Die Höhenverstellung sieht jetzt echt billig aus, dann die statische Aufladung, die stark quietschende Fußstütze haben sie gar nicht angefasst.... nur ein Kartenupdate in fast drei Jahren.
    Ich bin mehr wie unzufrieden mit der Werkstatt und auch mit Nissan.

    Weiter ist mir heute noch negativ aufgefallen, dass ich auf einmal statische Aufladung habe, die ich vorher nie hatte.
    An meiner Kleidung oder den Schuhen hat sich nichts geändert.
    Wenn ich aussteige, ohne an einem Metallteil des Wagens die Ladung abzuleiten, bekomme ich eine gepfeffert.
    Das war vor dem Einbau des neuen Gestelles nicht so.

    Die Spaltmasse und das sichtbare Gestänge der Verstellung. Der Griff sieht aus, als wenn er viel zu weit links wäre.
    Das war vorher definitiv nicht so.

    So, gestern Termin für Tausch des Sitzgestelles gehabt. Arbeitsaufwand lt. Meister 3-4 Std.
    Habe also nicht drauf gewartet, habe ohne Kosten einen Leihwagen (Quashqai 116 PS) bekommen. Das war schon mal gut.
    Am späten Nachmittag den Wagen wieder abgeholt. Das Knacken ist weg, die Sitzverstellung geht deutlich leichter.


    Aaaber heute.... Ich traute meinen Augen kaum, was Nissan da so einbaut. Das ist Unterklassen Niveau. Man könnte meinen, das ist ein Ersatzteil, was für einen anderen Wagen Typ bestimmt ist. :S
    So ein Murks. X(


    PS: wer nicht auf die Dateinamen achtet, d
    daserste Bild ist das alte, das zweite ist das neue Gestell.



    altes Sitzgestell_Bildgröße ändern.jpg

    Bei mir ist genau wie bei @Chem.
    Ich bin weiss Gott kein Raser, fahre nie aggressiv, sondern immer defensiv. Habe noch nie einen Punkt bekommen. Ich habe auch noch nie irgendeinen meiner Wagen in den letzten 43 Jahren bis zum Anschlag bzw. Höchstgeschwindigkeit ausgefahren. Manche werden sich jetzt bestimmt kaputt lachen.
    Mir gefällt das einfach nicht.
    Ich möchte im vertretbaren Bereich, wenn ich es brauche, mit immer abrufbarem souveränen Power von der Stelle kommen aber ohne zu rasen. Ich möchte nur Reserven haben.


    Tempolimits in Frankreich sind entspannend, weil sich keiner so richtig keiner dran hält. Eher schneller wie zu langsam. Habe es 17 Jahre lang bei der Urlaubsfahrt ok gefunden.
    In NL geht's mir gewaltig auf den Keks. Die haben tolle Autobahnen. Und wenn dann auf diesen auch noch wie rund um Utrecht nur 100 km/ h ist, wird es ätzend.
    Hinzu kommt, dass die Oranjes auch mal gerne mit 10 km/h unter dem Limit durch die Gegend zockeln.
    Und das wirkt extrem einschläfernd.
    Also bei mir lässt bei generellen Tempolimits eher die Konzentration nach, als wenn ich mit 130-160 km/ h unterwegs bin. Für mich die angenehmste Reisegeschwindigkeit.