Versicherung und Haftpflicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich fahre auch auf 20 % :)

      ""

      X-Trail T32 | 7-Sitzer | 1,6 dCi |Tekna | 4X4 | Gun Metallic | Handschalter |Tageszulassung | kein Re-Import |seit 1.6.2018

      X-Trail = Diesel und 4X4 sowieso :thumbsup:

    • tuxlinux schrieb:

      Ihr habt ja ein Vertrauen in eure Fahrkünste!
      In meine Fahrkünste schon, aber nicht unbedingt immer in die der anderen.
      Ich bin vor 2 Jahren auf einem Parkplatz von einem CX7 angerempelt worden.Ich damals noch mit meinem CX5.
      Die Schuldfrage erübrigt sich, weil es in so einem Fall 50:50 ausgeht. Aussage gegen Aussage.
      Hätte ich meinen Rabattschutz nicht gehabt, wäre ich satt zurückgestuft worden. So konnte ich mich entspannt zurücklehnen.
      Das sind mir die paar Euro im Jahr wert.

      X-Trail T32 |1,6 DIG-T | N-Vision | Dark Metallic Grey | seit 4.4.2017

    • nun bei manchen macht der Rabattretter auch nicht so viel Sinn.
      Ich habe es bei manchen Versicherungen erlebt, dass man für den Rabattretter mal eben fast 200€ mehr aufruft, je nach Tarifeinstufung und SF-Klasse auch noch mehr Wenn man nun davon ausgeht, das man bei einem Schaden irgendwo so um die 6-8 Klassen zurückgestuft wird, zahlt man in der schlechteren Klasse, je nach Ausgangssituation, manchmal auch nicht so viel mehr als mit dem Rabattretter in der besseren Klasse. Den Beitrag für den Rabattretter zahle ich aber von Anfang an immer, egal ob ich Ihn brauche oder nicht.
      Meinem Arbeitskollegen ist es nun auch noch passiert, dass nach einem nicht selbst verschuldeten Unfall zusammen mit einem ausländischen Verkehrsteilnehmer die Vollkasko in Vorleistung ging und wohl inzwischen alles wieder zurück erhalten hat über die ausländische Versicherung. er hatte auch den Rabattretter. Nützt ihm allerdings nichts mehr, da die Versicherung ihm zum Ablauf des Versicherungsjahres den Vertrag gekündigt hat. Damit nimmt er nun die SF-Klasse ohne Rabattretter mit zur nächsten Versicherung. Er zahlt also trotz Rabattretter jetzt einen hohen Betrag bei der neuen Versicherung und die Beträge für den im guten Glauben vorher abgeschlossenen Rabattretter bleiben schön bei der Versicherung.
      Abzocke vom Feinsten nenn ich so was, zumal die Versicherung ja nicht einmal einen Schaden hat, denn die Gelder der Vorleistung sind allesamt von der ausländischen Versicherung zurückgezahlt worden.

      Nissan X-Trail T32c; 1,6 DIG-T; Tekna; 7-Sitzer; Schwarz-Metallic. :thumbsup:

    • peho49 schrieb:

      tuxlinux schrieb:

      Ihr habt ja ein Vertrauen in eure Fahrkünste!
      In meine Fahrkünste schon, aber nicht unbedingt immer in die der anderen.Ich bin vor 2 Jahren auf einem Parkplatz von einem CX7 angerempelt worden.Ich damals noch mit meinem CX5.
      Die Schuldfrage erübrigt sich, weil es in so einem Fall 50:50 ausgeht. Aussage gegen Aussage.
      Hätte ich meinen Rabattschutz nicht gehabt, wäre ich satt zurückgestuft worden. So konnte ich mich entspannt zurücklehnen.
      Das sind mir die paar Euro im Jahr wert.
      Ruf mal bei Deiner Versicherung an und frage, welche SF-Klasse die Nachversicherung bestätigt bekommen würde, wenn Du jetzt den Versicherer wechselst...☺️ Jedenfalls nicht den, der bei Dir auf der Rechnung steht...

      xjoschx schrieb:

      nun bei manchen macht der Rabattretter auch nicht so viel Sinn.
      Ich habe es bei manchen Versicherungen erlebt, dass man für den Rabattretter mal eben fast 200€ mehr aufruft, je nach Tarifeinstufung und SF-Klasse auch noch mehr Wenn man nun davon ausgeht, das man bei einem Schaden irgendwo so um die 6-8 Klassen zurückgestuft wird, zahlt man in der schlechteren Klasse, je nach Ausgangssituation, manchmal auch nicht so viel mehr als mit dem Rabattretter in der besseren Klasse. Den Beitrag für den Rabattretter zahle ich aber von Anfang an immer, egal ob ich Ihn brauche oder nicht.
      Meinem Arbeitskollegen ist es nun auch noch passiert, dass nach einem nicht selbst verschuldeten Unfall zusammen mit einem ausländischen Verkehrsteilnehmer die Vollkasko in Vorleistung ging und wohl inzwischen alles wieder zurück erhalten hat über die ausländische Versicherung. er hatte auch den Rabattretter. Nützt ihm allerdings nichts mehr, da die Versicherung ihm zum Ablauf des Versicherungsjahres den Vertrag gekündigt hat. Damit nimmt er nun die SF-Klasse ohne Rabattretter mit zur nächsten Versicherung. Er zahlt also trotz Rabattretter jetzt einen hohen Betrag bei der neuen Versicherung und die Beträge für den im guten Glauben vorher abgeschlossenen Rabattretter bleiben schön bei der Versicherung.
      Abzocke vom Feinsten nenn ich so was, zumal die Versicherung ja nicht einmal einen Schaden hat, denn die Gelder der Vorleistung sind allesamt von der ausländischen Versicherung zurückgezahlt worden.
      Stimme Dir voll und ganz zu! RabattRetter / Rabattschutz lohnt sich nicht.

      Aber wenn Dein Kollege bei seiner neuen Versicherung mit dem bisherigen Versicherungsschein belegen kann, dass er vorher Rabattschutz hatte, hat er gute Chancen eine Einstufung zu erhalten, als ob er dieses Jahr auch schon bei der neuen Gesellschaft versichert gewesen wäre... allerdings nur, wenn er sich dort den Rabattschutz auch gleich wieder einkauft!

      X-Trail 2.0 dci 4x4 Xtronic Tekna (T32) 7 Sitzer, AHK von MVG, PIONEER-Soundsystem und einiges von Ali

    • Litauen-Urlauber schrieb:

      Ruf mal bei Deiner Versicherung an und frage, welche SF-Klasse die Nachversicherung bestätigt bekommen würde, wenn Du jetzt den Versicherer wechselst...☺️ Jedenfalls nicht den, der bei Dir auf der Rechnung steht...
      Auch eine Art der Kundenbindung......, mal so sarkastisch bemerkt. ;(
      Das war mir so nicht bekannt.
      Da ich aber mit Haus, Zweitwagen und anderen Versicherungen Bündelnachlass habe, wechsel ich nicht. Ich bin ja sehr zufrieden mit dem HDI. Die Schadensabwicklung ist bei allem top.
      Und das sollte man bei allem Preis Gerangel auch immer bedenken.

      X-Trail T32 |1,6 DIG-T | N-Vision | Dark Metallic Grey | seit 4.4.2017

    • peho49 schrieb:

      Litauen-Urlauber schrieb:

      Ruf mal bei Deiner Versicherung an und frage, welche SF-Klasse die Nachversicherung bestätigt bekommen würde, wenn Du jetzt den Versicherer wechselst...☺️ Jedenfalls nicht den, der bei Dir auf der Rechnung steht...
      Auch eine Art der Kundenbindung......, mal so sarkastisch bemerkt. ;( Das war mir so nicht bekannt.
      Da ich aber mit Haus, Zweitwagen und anderen Versicherungen Bündelnachlass habe, wechsel ich nicht. Ich bin ja sehr zufrieden mit dem HDI. Die Schadensabwicklung ist bei allem top.
      Und das sollte man bei allem Preis Gerangel auch immer bedenken.
      Ja, das wird bei der Beratung oft nicht erwähnt.
      Ich erkläre dies meinen Kunden oder Neukunden jedoch immer... und stoße in der Regel auf entsetzte Gesichter. Du kannst Deinen persönlichen Berater ja mal danach fragen.
      Aber wie beim Beitrag unten drunter von mir geschrieben, wenn bei einem eventuellen Wechsel der Versicherung beim neuen Versicherer mit dem bisherigen Versicherungsschein belegen kann, dass man vorher Rabattschutz hatte, hat man in der Regel gute Chancen eine Einstufung zu erhalten, als ob das Fahrzeug schon immer bei der neuen Gesellschaft versichert gewesen wäre... allerdings nur, wenn man sich dort den Rabattschutz auch gleich wieder einkauft!

      Noch ein Tipp:
      Frag Deinen Berater mal, was Deine Versicherung ohne Rabatt-Schutz kostet um zu sehen wieviel Du im Jahr sparen würdest... und dann soll er mal simulieren, mit welchem Mehrbeitrag sich eine Rückstufung im Schadenfall im Folgejahr auswirken würde!?

      Als Beispiel habe ich es bei meinem Vertrag eben mal simuliert.
      Ich bin aktuell in Haftpflicht bei SF 25 und bei Vollkasko in SF 15 (hatte leider 2017 beim Rückwärtsfahren einen Pfosten übersehen :/ ) und bezahle ohne Rabattschutz aktuell ca. 730,- Euro im Jahr.
      Bei einem Haftpflichtschaden ginge es in meinem Fall von SF 25 auf SF 12 zurück, was sich mit einem Mehrbeitrag in Höhe von 82,77 Euro in 2019 auswirken würde.
      Bei einem Vollkaskoschaden in 2018 ginge es in meinem Fall von SF 15 auf SF 9 zurück, was sich mit einem Mehrbeitrag in Höhe von 97,78 Euro in 2019 auswirken würde.
      Ein KH + VK-Schaden in Kombination würden sich bei mir aktuell also mit 180,55 Euro mehr im Jahr 2019 auswirken.

      Hätte ich bei meinem Vertrag Rabattschutz vereinbart, hätte ich in meinem persönlichen Fall für 2018 aktuell genau 177,91 Euro mehr im Jahr für diesen bezahlt... rechnet sich also nicht wirklich... das Risiko gehe ich ein!

      X-Trail 2.0 dci 4x4 Xtronic Tekna (T32) 7 Sitzer, AHK von MVG, PIONEER-Soundsystem und einiges von Ali

    • Litauen-Urlauber schrieb:


      Als Beispiel habe ich es bei meinem Vertrag eben mal simuliert.
      Ich bin aktuell in Haftpflicht bei SF 25 und bei Vollkasko in SF 15 (hatte leider 2017 beim Rückwärtsfahren einen Pfosten übersehen :/ ) und bezahle ohne Rabattschutz aktuell ca. 730,- Euro im Jahr.
      Bei einem Haftpflichtschaden ginge es in meinem Fall von SF 25 auf SF 12 zurück, was sich mit einem Mehrbeitrag in Höhe von 82,77 Euro in 2019 auswirken würde.
      Bei einem Vollkaskoschaden in 2018 ginge es in meinem Fall von SF 15 auf SF 9 zurück, was sich mit einem Mehrbeitrag in Höhe von 97,78 Euro in 2019 auswirken würde.
      Ein KH + VK-Schaden in Kombination würden sich bei mir aktuell also mit 180,55 Euro mehr im Jahr 2019 auswirken.

      Hätte ich bei meinem Vertrag Rabattschutz vereinbart, hätte ich in meinem persönlichen Fall für 2018 aktuell genau 177,91 Euro mehr im Jahr für diesen bezahlt... rechnet sich also nicht wirklich... das Risiko gehe ich ein!
      Danke für die Beispielrechnung. Das bestätigt meine Meinung nochmals. Wenn man nun noch bedenkt, das man den Rabattschutz ja von Anfang an bezahlen muss, obwohl man noch keinen Unfall hatte und auch nicht weiß, ob man jemals einen Unfall haben wird, dann ist das Abzocke im Voraus. Je nachdem wie viele Jahre man so rumfährt, bezahlt man der Versicherung den Unfall im Voraus und die Versicherung selbst muss gar nicht mehr so viel drauflegen.

      Nissan X-Trail T32c; 1,6 DIG-T; Tekna; 7-Sitzer; Schwarz-Metallic. :thumbsup:

    • Litauen-Urlauber schrieb:



      Noch ein Tipp:
      Frag Deinen Berater mal, was Deine Versicherung ohne Rabatt-Schutz kostet um zu sehen wieviel Du im Jahr sparen würdest... und dann soll er mal simulieren, mit welchem Mehrbeitrag sich eine Rückstufung im Schadenfall im Folgejahr auswirken würde!?

      Als Beispiel habe ich es bei meinem Vertrag eben mal simuliert.
      Ich bin aktuell in Haftpflicht bei SF 25 und bei Vollkasko in SF 15 (hatte leider 2017 beim Rückwärtsfahren einen Pfosten übersehen :/ ) und bezahle ohne Rabattschutz aktuell ca. 730,- Euro im Jahr.
      Bei einem Haftpflichtschaden ginge es in meinem Fall von SF 25 auf SF 12 zurück, was sich mit einem Mehrbeitrag in Höhe von 82,77 Euro in 2019 auswirken würde.
      Bei einem Vollkaskoschaden in 2018 ginge es in meinem Fall von SF 15 auf SF 9 zurück, was sich mit einem Mehrbeitrag in Höhe von 97,78 Euro in 2019 auswirken würde.
      Ein KH + VK-Schaden in Kombination würden sich bei mir aktuell also mit 180,55 Euro mehr im Jahr 2019 auswirken.

      Hätte ich bei meinem Vertrag Rabattschutz vereinbart, hätte ich in meinem persönlichen Fall für 2018 aktuell genau 177,91 Euro mehr im Jahr für diesen bezahlt... rechnet sich also nicht wirklich... das Risiko gehe ich ein!
      Diese Berechnung hinkt aber doch....
      Man darf doch nicht nur das Folgejahr nehmen. Man muss doch den negativen Gang über 13 Jahre bei SF´25 -> SF 12 sehen, plus der jährlichen Entwicklung, wenn man keinen Unfall gehabt hätte und sich auf SF 35 verbessert hätte.
      In der Summe dieser rechnet sich der Rabattschutz schon. Finde ich..... Lasse mich auch gerne anders aufklären.
      So hat es mir mal meine Schwester vorgerechnet, die Versicherungswesen studiert hat.

      Bei mir beträgt der Rabattschutz übrigens 250 € p.a.

      X-Trail T32 |1,6 DIG-T | N-Vision | Dark Metallic Grey | seit 4.4.2017

    • peho49 schrieb:

      Diese Berechnung hinkt aber doch....Man darf doch nicht nur das Folgejahr nehmen. Man muss doch den negativen Gang über 13 Jahre bei SF´25 -> SF 12 sehen, plus der jährlichen Entwicklung, wenn man keinen Unfall gehabt hätte und sich auf SF 35 verbessert hätte.
      In der Summe dieser rechnet sich der Rabattschutz schon. Finde ich..... Lasse mich auch gerne anders aufklären.
      So hat es mir mal meine Schwester vorgerechnet, die Versicherungswesen studiert hat.

      Bei mir beträgt der Rabattschutz übrigens 250 € p.a.
      Nein, denn den Rabattschutz zahlt man ja auch nicht nur im ersten Jahr des Versicherungsabschlusses sondern in jedem Jahr und nach dem Unfall bezahlt man dann, oh Wunder, die gleiche SF-KLasse wie vor dem Unfall, aber auch mit Rabattschutz weiter, die dann gerade mal in der Rechnung von Litauen-Urlauber noch 2,64 € billiger ist als wenn man die hochgestufte SF-Klasse ohne Rabattschutz bezahlen müsste. Nehmen wir mal an, dass Du jetzt nur im ersten Jahr den Rabattschutz ohne vorliegenden Unfall bezahlt hast und der Beitrag konstant bleibt, was er ja nicht tut, dann brauchst Du schon einige Jahre um mit einer jährlichen Ersparnis von etwas mehr als 2 Euro die zuviel gezahlten 177,91 wieder reinzuholen.
      Natürlich sieht die Rechnung von den konkreten Zahlen her bei jedem etwas anders aus, aber mal ehrlich, glaubst Du wirklich, dass eine Versicherung Dir und auch allen anderen etwas anbieten würde, wovon Sie sich schon vorher ausrechnen könnte, dass es zu Ungunsten der Versicherung ausgeht? Die machen das nur, weil Sie wissen, dass Sie damit ein Geschäft machen, zumindest bei der Mehrheit der Verträge (Ausnahmen mal nicht betrachtet).

      Nissan X-Trail T32c; 1,6 DIG-T; Tekna; 7-Sitzer; Schwarz-Metallic. :thumbsup:

    • tuxlinux schrieb:

      Hauptsache der Rabattschutz wirkt sich auch auf die Garantie aus! =O?(:rolleyes:

      Rechnet mal kurz durch was ihr in den letzten 10 Jahren (oft mehr) gezahlt habt und was ihr an Schäden verursacht habt.
      Fast jeder spart wenn er ggf. etwas selbst bezahlt.
      Auch das habe ich mal geglaubt. Wollte mal einen Schaden selbst begleichen um mir die Höherstufung zu sparen. Bei kleinen Bagatellschäden von wenigen hundert Euro vielleicht noch sinnvoll, aber wenn du nur mal etwas mehr als nur einen Kratzer hast und auch noch Blech ersetzt werden muss, dann geht es doch heutzutage schnell in die tausende Euro hoch und dann rechnet sich das auf keinen Fall. Soviel kann man gar nicht mehr bezahlen durch die Höherstufung um auf den gleichen Wert zu kommen als wenn ich den Schaden selbst begleiche. Da ist die Höherstufung in jedem Fall die bessere Wahl. Zumal der Preisunterschied zwischen den SF-KLassen von Jahr zu Jahr ja immer geringer wird, also ich meine der Abstand von SF1zu SF2 ist größer als von SF21 zu SF22. Damit wirkt sich die Höherstufung immer geringer aus, je länger der Unfall her ist.

      Nissan X-Trail T32c; 1,6 DIG-T; Tekna; 7-Sitzer; Schwarz-Metallic. :thumbsup:

    • xjoschx schrieb:

      tuxlinux schrieb:

      Hauptsache der Rabattschutz wirkt sich auch auf die Garantie aus! =O?(:rolleyes:

      Rechnet mal kurz durch was ihr in den letzten 10 Jahren (oft mehr) gezahlt habt und was ihr an Schäden verursacht habt.
      Fast jeder spart wenn er ggf. etwas selbst bezahlt.
      Auch das habe ich mal geglaubt. Wollte mal einen Schaden selbst begleichen um mir die Höherstufung zu sparen. Bei kleinen Bagatellschäden von wenigen hundert Euro vielleicht noch sinnvoll, aber wenn du nur mal etwas mehr als nur einen Kratzer hast und auch noch Blech ersetzt werden muss, dann geht es doch heutzutage schnell in die tausende Euro hoch und dann rechnet sich das auf keinen Fall. Soviel kann man gar nicht mehr bezahlen durch die Höherstufung um auf den gleichen Wert zu kommen als wenn ich den Schaden selbst begleiche. Da ist die Höherstufung in jedem Fall die bessere Wahl. Zumal der Preisunterschied zwischen den SF-KLassen von Jahr zu Jahr ja immer geringer wird, also ich meine der Abstand von SF1zu SF2 ist größer als von SF21 zu SF22. Damit wirkt sich die Höherstufung immer geringer aus, je länger der Unfall her ist.
      Grob gesagt empfiehlt es sich in der Regel wenn man bei Vollkasko Schäden bis 1000,- Euro selbst bezahlt... oder innerhalb Frist an die Versicherung zurück bezahlt (dann wird die Rückstufung wieder rückgängig gemacht).
      Ich kann jedem Kunden anhand Rechnungsprogramm aufzeigen, ob es sich empfiehlt selbst zu zahlen oder über die Versicherung laufen zu lassen.

      Aber Rabattschutz würde ich selbst nie machen, erkläre es dem Kunden genau (ähnlich wie mein Beispiel oben)... aber wenn er es dann unbedingt immer noch möchte, dann soll es so sein.
      Die Entscheidung trifft immer der Kunde... nur die Beratung sollte auch fair sein.

      X-Trail 2.0 dci 4x4 Xtronic Tekna (T32) 7 Sitzer, AHK von MVG, PIONEER-Soundsystem und einiges von Ali