Rost am Unterboden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Rost am Unterboden

      EZ 5/2017, 14000 km, Tekna, Benziner , Frontantrieb.
      nun beim Reifenwechsel an den Radaufhängungen ( oder wie man die Teile nennt , Achsen ? ) bereits jetzt, obwohl nur geteerte Straßen gefahren und hier wenig Salz gestreut wurde, beginnender Rost an den Schweißnähten etc.
      Ferner bds vorne an einem Stück Rundstahl massiver Rost.
      Wollte eigentlich vor der Übergabe letztes Jahr auf meine Kosten einen zusätzlichen Unterbodenschutz haben, was jedoch abgelehnt wurde, da unnötig.
      Bilder anbei.

      Wer hat das noch ? Garantiesache ?

      Vielen Dank bereits jetzt für die Antworten!

      Mike

      [Blockierte Grafik: https://w1.minpic.de/t/60hb/11w536]

      w1.minpic.de/i/60hb/11w536
      w1.minpic.de/i/60hc/15d262
      w1.minpic.de/i/60he/z184u

      ""
    • Das verrostete Stück Stahl mit den nicht verrosteten Schraubenköpfen ist nicht mehr oberflächlich.

      Meine Frau fährt einen "kurzen" BMW 316i, nun 14 Jahre alt.
      Da tritt dieses Problem erst jetzt auf.

      Mit einer gescheiten Unterbodenlackierung oder Unterbodenschutz würde dies nicht passieren.

      Warum macht man das nicht einfach wie beim Schiffsbau? Da weden zusätzliche Zinkbleche montiert .
      Die "rosten" dann vor dem Stahl weg und müssen nur von Zeit zu Zeit erneuert werden.

    • Zwischenzeitlich war ich zur 1. Inspektion mein FREUNDLICHEN.
      Habe die Bilder gezeigt, wurde auch gleich nachgeschaut.
      Also: Also das kurze total verrostete Stück bei den Vorderädern wäre angeblich kohlenstoffhaltiger dicker Schmiedestahl. Würde anrosten und dann nicht weiter.
      Die Radaufhängungen selbst würde ebenso aus geschmiedeten Stahl bestehen und nur oberflächlich rosten. Die anfängliche dunkle Lackierung wäre nur zur Zier da, damit dies besser ausschaut. Der Stahl wäre ebenso sehr kohlenstoffhaltig und würde nur anrosten.
      !?!?!?!
      also das mit der Zier und dem dünnem nicht funktionellen Lack --> stimme ich voll zu.
      Das total verrostete dicke Stück Stahl an den Vorderradaufhängungen bds . --> Also ein Bekannter von mir , alter Schulfreund, meinte auch, dass dieses nie durchrosten würde.
      Die anderen Teile hingegen: Die sind meiner Meinung nach gepresst worden und nicht geschmiedet. Außerdem müssen diese Teile Schwingungen auffangen und würden bei zu hohen Kohlenstoffanteil brechen.
      Nun hatte mein Urgroßvater und mein Großvater eine Schmiede.
      Die geschmiedeten Teile sind zwar im Laufe der Zeit angerostet, aber nie so sehr wie bei meinem Auto!
      Ich kann nur jedem raten:
      Zum Kaufpreis gehört noch eine zusätzliche Konservierung hinzugerechnet. Falls nicht beim Händler, dann eben woanders. !!!

      Kennt sich da jemans aus mit den Teilen ? Kohlenstoffanteil ?
      Kennt jemand Zulieferer von Nissan ?

      Vielen Dank,
      Falls jemand was weiß.

    • Also wilkommen durch den ersten winter.

      Die Teile and der Radaufhängung wie Kugelkopf aufhängung sind geschmiedet, die querträger gepresst.
      Die teile sind hoch mangan haltig, werden eines tages mal durchrosten.
      Wenn das passiert werden dir die zähne aber nicht mehr weh tun.

      Rost an diese teile ist vorprogrammiert, normal und acceptabel.

      Wenn mann das nicht haen möchte weil das "nicht so gut aus sieht" dann unterbodenschutz drauf, dann hat mann auch ruhe.

      Gruss Roy

    • Zunächst Dank für die Antwort.

      --> ( Also wilkommen durch den ersten winter.
      Die Teile and der Radaufhängung wie Kugelkopf aufhängung sind geschmiedet, die querträger gepresst.
      Die teile sind hoch mangan haltig, werden eines tages mal durchrosten.
      Wenn das passiert werden dir die zähne aber nicht mehr weh tun.
      Rost an diese teile ist vorprogrammiert, normal und acceptabel.
      Wenn mann das nicht haen möchte weil das "nicht so gut aus sieht" dann unterbodenschutz drauf, dann hat mann auch ruhe.
      Gruss Roy ) <--


      Ich habe allerdings schon gelesen , dass beim Qashqai die gepresste, "manganhaltige" Radaufhängung durchgerostet ist.
      So ist auch ein Artikel in der Autobild NR 25 vom 21.06.2018 Seite 66 nicht sehr vertrauenserweckend.
      Da kam ein AUDI Q3 bereits nach 3 Jahren nicht mehr durch den TÜV, da Rost an den Radaufhängungen zu ausgeprägt war (Mangan-haltig?)
      So schnell wollte ich nicht meine Zähne verlieren :D;(

      ;( Mike :D

    • Kommt aber auch darauf an, wie man sein Auto im Winter behandelt. Wenn ich manche so rumfahren sehe. Als wären sie ein halbes Jahr nicht in der Waschanlage gewesen.
      Im Winter bei gesalzenen Strassen sollte man halt regelmäßig waschen und mit dem Dampfstrahler Radkasten und Ecken säubern.

      X-Trail T32 |1,6 DIG-T | N-Vision | Dark Metallic Grey | seit 4.4.2017

    • Esox schrieb:

      sowas kann auch nur eine "Stadtjacke " sagen....... Da hab ich in Winter gar keine Zeit für..... und wenn ich aus der Waschanlage rausfahre und zu Haus bin, sieht die Kiste genauso aus wie vorher
      Das stimmt 100% ! :D

      NISSAN X-TRAIL TEKNA 1.6 l DIG-T 120 kW (163 PS) Pearl White (Erstwagen)
      NISSAN PULSAR TEKNA 1.2 l DIG-T 85 kW (115 PS) Precision Grey (Tochter)

      HYUNDAI i10 INTRO EDITION 1.2 64kW (87 PS) Morning Blue (Firmenwagen)
      WOWA HOBBY CLASSIC 1.400 kg
      TPV Anhänger 750 kg
      Klaufix :thumbsup:

    • Ich habe heute meinen Nissan BJ. 2017 mit Unterbodenschutz behandelt. Eine aufwendige Hohlraumkonservierung werde ich dieses Jahr im Frühjahr durchführen.
      Ehrlich gesagt, ist es schon eine bodenlose Frechheit was Nissan hier ausliefert.
      Fast der kompletten Unterboden, sowie Radläufe wurden nicht versiegelt und wenn überhaupt, dann nur sehr dünn aufgetragen.
      Für ein Fahrzeug von knapp 40.000 EUR erwarte ich mir qualitativ einfach mehr!
      Ich kann jedem nur empfehlen, das Fahrzeug, zumindest mit Unterbodenschutz von hinten bis vorne zu behandeln.
      Eine Hohlraumversiegelung kann eventuell nicht jedermann selbst durchführen.
      Wenn ich mir das Gesamtpaket vom Fahrzeug ansehe (Karosserie, Lack, Bremsen, sowie teilweise nerviges knacken an der Lenksäule und Kupplungspedal), so würde ich mir zum heutigen Zeitpunkt keinen Nissan mehr kaufen.
      Hier sind deutsche Hersteller um vieles besser und von der Langlebigkeit einen Autos ganz zu schweigen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Andi01 ()

    • Drum lass ich die HU immer von der Werkstatt machen. ^^

      Kann mir nicht vorstellen, dass heutzutage ein Fahrzeug wegen Rost nicht durch den TÜV kommt.
      Früher war das schon anders, wenn ich an meinem Audi 80 oder den Opel Ascona A denke, da schlug so mancher Prüfer mit seinem Hämmerchen Löcher rein....

      X-Trail T32 Tekna 4x4 1.6 DCI Grau Metallic VFL - 8) kein Re-Import 8)