Beiträge von Dillon1

    Ab 2035 keine Neuzulassung von Verbrennern mehr in Bayern, so wurde es vom MP verkündet.

    Hehe, da bin ich aber froh, dass einerseits in Deutschland nie etwas pünktlich klappt (wann sollte BER nochmal fertig sein...???) und

    andererseits von Neuzulassungen die Rede ist , also wird der Gebrauchtmarkt noch eine ganze Zeit etwas hergeben.

    Ich bin nicht grundsätzlich gegen Elektro, aber vom heutigen Stand ausgehend einfach nicht Wohnwagentauglich (Reichweite) und

    zu lange "Pausenzeiten" auf dem Weg in den Süden.

    Ich wäre eher für Wasserstoff, da sehen einige Hersteller auch eher noch Potenzial.

    Klar, die Entwicklung schreitet voran, aber da Deutschland in vieler Hinsicht (Breitband, Glasfaser, E-Auto-Technologie usw. ) immer hinterher hinkt,

    sehe ich dort noch keinen Quantensprung in Sicht.

    Moin, dann melde ich mal.... :D


    Im Prinzip hast du ja 1800 kg Anhängelast zur Verfügung, die ich aber auch nicht ausnutzen würde.
    Mein Hobby hat vollbeladen nach Kroatien etwa 1400 kg und der Wagen ist dann natürlich auch voll
    mit Gepäck und großem Hund.
    Ich bin relativ entspannt durch die Alpen gekommen und musste nur an wirklich steilen Anstiegen mal runter
    in den 4. oder sogar 3. Gang.
    Der Verbrauch auf 1500 km pendelte sich so um 9,5 bis 11,5 Liter ein, je nach Gelände.
    Ich fahre nur V-Power oder Super Plus.
    Der 1,6 Liter will dabei natürlich mehr Drehzahl haben als ein Diesel, fährt sich dabei aber doch sehr ruhig und als Zugwagen
    allgemein ist der X-Trail sehr stabil auf der Hinterhand, also auch gut beherrschbar für Anfänger.
    Bei Nässe kann es durch den Frontantrieb schon mal leichte Traktionsprobleme beim Anfahren am Berg geben.
    Tip: Immer die maximale Stützlast von 75 kg ausnutzen, das bringt Ruhe ins Gespann! (Deichselwaage gibt es günstig oder
    wie ich teuer von Al-ko mit Bugrad und integrierter Waage.
    Antischlingerkupplung (mit guten Belägen) sollte Pflicht sein.
    Gepäck immer gut verteilen, schwere Sachen in Boden-und Achsnähe stauen.


    Wenn noch spezielle Fragen sind - immer fragen, ;)


    Gruß, Nick :thumbup:

    Als ich die Winterreifen beim Reifenhändler habe aufziehen lassen hat er die Sensoren VOR Einbau
    mit einem Gerät eingelesen und dem Fahrzeug zugeordnet und dabei was von "das wird meistens falsch gemacht" und
    "kann andernfalls nachher zu Problemen führen " gemurmelt.


    Jeder Reifendrucksensor hat eine eigene ID-Nummer die ins System eingelesen bzw. darin abgelegt werden muss.

    Ja, das ist wohl, was der Meister beim Reifenhändler meinte (s.o.) und darum die Sensoren einzeln mit dem System verbunden hat. :thumbup:

    Komisch, ich hab trotz mehrfachem Wechsel von Sommer auf Winter und vorne nach hinten nie ein Problem gehabt.
    Gewechselt - 50m gefahren und alles stimmt.
    Beim letzten Winter auf Sommer 50m gefahren , alle Reifen da, aber vorne und hinten vertauscht.
    Kurz stehen geblieben - Reset angestoßen, 50 m fahren - alles wieder richtig.
    Ist ja schon merkwürdig, dass nicht bei allen der Fehler auftritt.
    In den Sommerfelgen sind die Originalsensoren verbaut und in den Winterfelgen VDO.
    Als ich die Winterreifen beim Reifenhändler habe aufziehen lassen hat er die Sensoren VOR Einbau
    mit einem Gerät eingelesen und dem Fahrzeug zugeordnet und dabei was von "das wird meistens falsch gemacht" und
    "kann andernfalls nachher zu Problemen führen " gemurmelt.
    Vielleicht liegt es daran , erklärt dann aber nicht die Probleme mit den Originalfelgen, denn da waren die Sensoren ja
    schon drin. ?(

    Bei mir haben die hinteren Bremsscheiben Riefen!
    Die Werkstätte sagt, Bremsbeläge sind noch OK aber ich bremse zu wenig!
    BJ 2018 ~14000 Km am Tacho.
    Nur hinten Bremsen ist halt schwer!

    Ja, hatte ich auch mehrfach, 1x Scheiben abgezogen und 1 x neue Bremsscheiben auf Garantie. Problem ist halt die Bremskraftverteilung.
    In der Regel bremsen bei niedrigen Geschwindigkeiten fast nur die Vorderräder. Bei meinem Hyundai genauso. Der Meister sagt, dass er
    für alle Kleinwagen bis einschließlich SUV nur hinten Trommeln verbauen würde. Da gab es keine Probleme. Nur wenn du viel
    aus hohen Geschwindigkeiten bremst brauchst du wirklich Scheiben. Ist halt der Optik geschuldet und nicht wirklich erforderlich.


    "Lass die Bremsen auseinander bauen, reinigen und die nötigen Flächen schmieren!
    Nissan spart an Gleitmittel und dadurch entstehen die dollsten Effekte und Geräusche.
    Hat meiner nach 4 Monaten als ich ihn gekauft habe."


    Und das ist das zweite Problem, ab Werk verbauen die fast trocken aus Kostengründen....
    Meine waren bei der 1. Inspektion auch völlig trocken (Sättel waren fest und bewegliche Teile kaum gangbar.) War bei Hyundai genauso. :thumbdown:

    Also auch wenn vieles nicht perfekt ist, muss ich den X Trail echt loben.

    Seh ich genauso. Viel Platz, für mich sehr gute Sitze, Verbrauch fast schon überirdisch gut (Benziner, 1,6 Liter) . Bin gerade 100 km mit vollem
    750 kg Anhänger AB mit 100 km/h gefahren : 6,6 Liter lt. BC, echter Verbrauch 6,9 Liter an der Zapfsäule - kann keiner meckern. (O.K. - Flachland zwischen Hamburg und Grevesmühlen)
    Hab ich kaum mit meinem Volvo V50 1,6 Diesel hinbekommen. Verbrauch mit WoWa zwischen 9,5 und 10,5 Liter.
    Anhängerbetrieb mit sicherem Fahrverhalten - kein Schwänzeln oder Stuckern bei Ausnutzung der Stützlast.
    Motor läuft (mit V-Power) seidenweich , keine Leistungslöcher oder Verschlucken.
    Kameras nach Austausch der Heckkamera wieder top, auch das Blinken des Totwinkelassis ist dadurch verschwunden wie von der Werkstatt versprochen.
    Zumindest der weiße Lack ist sauber verarbeitet, noch keine Steinschläge zu sehen.
    Rostvorsorge am Unterboden ist mit sauberem Unterbodenschutz im Griff.
    Fahrwerk ist straff aber im beladen Zustand auch komfortabel.
    Wer das Radio / Navi nicht gut findet kann es ja tauschen - mit reicht es so wie es ist (ansonsten gibt`s ja noch Google auf dem Handy.)
    Mein Fazit: Für den Preis kann ich kaum mehr erwarten und ob ein BMW mit der Ausstattung den Aufpreis rechtfertigt lass ich mal dahingestellt.... ;)

    Das war ja schon mal Thema, aber ich hab auch seit einigen Jahren den Smartdeal und kann es nur empfehlen.
    Der X hat von der ersten Tankung als Neuwagen an nur V-Power gesehen und das wird auch so bleiben - läuft seidenweich, ohne verschlucken
    oder bocken und mit 6,8 - 7,2 im Mittel über ein Jahr auch sehr sparsam.
    Bei meinem vorherigen Wagen Volvo V50 Diesel hab ich damit den Bonanza-Effekt nach 3-4 x tanken eliminiert.
    Mein Firmenwagen Hyundai i10 hat jetzt 280.000 km auf der Uhr und läuft wie am ersten Tag.
    Nur mal ein paar Beispiele....
    Auch Rasenmäher und Rider bekommen V-Power, so spar ich das Benzin-Ablassen am Saisonende.
    Die starten nach dem Winter sofort.
    :thumbup:
    Gerade bei nicht so hochmotorisierten Fahrzeugen ist der Effekt in Punkto Laufruhe
    deutlich zu spüren.

    Ist definitiv nicht normal, würde ich sagen.
    Ich fahre auch den Benziner und viel mit Anhänger und Wohnwagen, das wäre mir schon aufgefallen.
    (und 2 bis 3 Sekunden sind lang...)
    Meiner läuft in allen Bereichen seidenweich.
    Komisch: nur vom 2. in den 3. Gang, wenn es der Turbo wäre dann wäre es ja in jedem Gang zu spüren...
    Fährst Du E10 ? Einfach mal 2mal Super Plus/ V-Power tanken und probieren.
    Hatte ein ähnliches Problem in meinem Volvo, war danach weg (kurzes Verschlucken beim Gangwechsel)
    Seitdem nur noch den Sprit. Da gehen die Meinungen natürlich auseinander, aber: Versuch macht kluch... :thumbup:

    So, Wagen fertig.
    Die haben auf Garantie eine neue Rückfahrkamera eingebaut, die wohl mit den Totwinklern
    zusammen arbeiten soll.
    Bin gespannt. :thumbup:

    Hab ich manchmal auch.

    Ja, zu Anfang "mal bei Regen", dann "mal ohne Regen", und jetzt "oft ohne Regen oder anderen Grund auf freiem Feld" .
    Wurde halt immer mehr bis zu 1 minütigem Dauerleuchten auf AB rechte Spur, nachts ohne Verkehr..... ?(
    Garantie läuft noch bis nächste Woche, also ran an den Speck.... :D

    So, noch mal ein Nachtrag zu Post 183:
    Auto ist jetzt für 4 Tage in der Werkstatt um die Geistererscheinungen am Totwinkelwarner
    zu überprüfen / kalibrieren.
    Auf freier Strecke melden sich der Linke oder auch mal der Rechte mit Blinken / Dauerleuchten
    und das nicht bei Regen sondern klarem Wetter.
    Wird jetzt noch auf Garantie gemacht, der Leih-Quashqai hat auch den Totwinkelwarner und
    bleibt an den gleichen Stellen ruhig.
    Bin gespannt ob etwas gefunden wird.
    ;)