Beiträge von Helke

    Hallo,

    habe nun endlich auch die Zeit und Lust gefunden das Qi Ladegrät einzubauen. Für mein Doogee ist es aber etwas knapp von der höhe. Allerdings hat es so den "Vorteil", dass es leicht zwischen Ablage und oberer Verkleidung klemmt. Liegt dann zwar nicht ganz auf, aber lädt trotzdem.

    Wäre auch ohne Ausbau des Andreoid Systems gegangen, zumindest beim Automatik. Aber macht nix, jetzt weiß ich wenigsten wie man das Teil ausbaut.

    Ich musste im Winter bei meinem auch immer wieder nachladen. Auch im Sommer lade ich alle 4 Wochen mal für eine Nacht nach.

    Weil er nicht mehr angesprungen ist? Vielleicht gibt es ja wirklich unterschiede bzgl. des Lademanagements (Motor, Getriebe etc...) ?

    Naja, damit das Start Stop System Fehlerfrei Funktioniert, brauchts eben viele Sensoren. Unter anderem auch Temperatur und Feuchtigkeitssensoren die das System dann frei geben. So lange der Fahrerraum im Winter noch nicht genügend beheizt ist, wird das Start Stop system auch nicht frei gegeben. Evtl. hat ja dieser Tempsensor einen Knacks? Wo der Sensor zu finden ist, kann ich jedoch nicht sagen.

    Was die Glühkerzen angeht, entweder funktionieren die oder eben nicht. Wenn eine defekt sein sollte zeigt es dir aber auch eine Fehlermeldung an. Von dem her glaube ich nicht an die Glühkerzen. Aber selbst die könntest du von Hand rausmessen wenn nötig.

    Was du selbst ohne viel Aufwand machen kannst, check doch einfach mal die Kontakte und Schalter des Kupplungspedals, Haubenverriegelung bzw. den Sicherheitschalter dafür und den Schalter selbst des Start Stopp Systems.

    Die Werkstätten können auch nur versuchen die möglichen Fehlerquellen auszuschließen um den Fehler zu finden. Die Elektronik in den heutigen Fahrzeugen ist eben oft zu komplex um auf Anhieb die Fehlerquelle zu finden.


    Auch wenn du schon öfters in der Werkstatt damit warst, heißt das noch lange nicht, dass sie dir ein aktuelles update drauf gespielt haben ;) . Selbst beim KD nicht! Wie gesagt, wäre zumindest ein Versuch Wert wenn noch nicht geschehen.

    Hast du schon mal in der Nissan Werkstatt gefragt, ob es ein neues update für das Motorsteuergerät gibt? Wäre ein versuch wert.


    Ansonsten, die Fehlermeldungen sind oft auch weiterhin vorhanden und gehen nur bei mehrmaligem neustart des Fahrzeugs weg. Oder sie werden, wenn der Fehler weiterhin vorhanden, auch im Steuergerät hinterlegt.

    So kenn ich das jedenfalls von meinem vorherigem S211.

    Leaf, mir ist das eigentlich relativ egal wie oft ihr eure Batterien nachladet. Ich muss es zum Glück nicht. Aber wahrscheinlich ist das Batteriemanagement bei meinem Fahrzeug defekt. Meinst du ich sollte mal eine Werkstatt aufsuchen und fragen warum ich nicht nachladen muss?

    Ich habe die Batterie nur einmal nachladen müssen.

    Seit ich die SSA abschalten lasse, ist das kein Problem mehr.

    Denke SSA alleine ist nicht so schlimm. In Verbindung mit Kurzstrecken aber schon. Und Kurzstrecken mag nunmal kein Verbrenner oder die Batterie davon. Egal wie alt das Fahrzeug ist. Mit oder ohne Lademanagement!

    Habe bei mir SSA aber auch dauerhaft deaktiviert weil es auf dem Land echt nervig ist........ Aber selbst mit SSA habe ich keine Probleme, da ich meistens Langstrecke fahre.

    Bin mal kurz ein paar KM für euch gefahren ;)


    Aber vor der Fahrt bei laufendem Motor:

    Setup taste gedrückt halten -> rechter regler 4klicks Links -> 8 klicks rechts -> 4 Klicks Links..... Dann Systemzustand -> Zustand Laufendes System.


    Dann siehst du das hier!



    K800_IMG_9137.JPG


    (Bleibt auch wenn die Kamera Automatisch einschaltet...)

    (Beleuchtungssignal an bedeutet mit Licht gefahren, habe auch Klima etc... angemacht)



    Probiers aus und schaue wie oft er auf 12,... V geht! Die meiste Zeit ist er über 14V. Die 12,..V hat er nur kurz beim Anfahren, danach geht er wieder (egal wie schnell du bist) auf über 14V...... Selbst dann wenn du stehst!


    Und jetzt dürtft ihr gerne eure Handys und sonstige Akkus durchgehend am Netz lassen. Auch wenn sie voll sind! Das wäre das selbe ;)

    Miss mal den Ladestrom bei laufendem Motor, der quetscht sich irgendwo zwischen 12 und 12,5 V herum. Beim T31 hattest du rund 14 V im Fahrbetrrieb. Deshalb ist heutzutage das manuelle Nachladen durch aus sinnvoll.

    Na das habe ich doch gerne für euch gemacht


    K800_IMG_9124.JPG



    Motor läuft im Stand, alle Verbraucher an.


    Evtl. mal euer Batteriemanagement Checken? Klar, wenn die Batterie voll ist, brauchts auch keine 14V mehr zum Laden. Aber dafür ist ja das Batteriemanagement da!

    Wozu Sprit verbrauchen wenn nicht notwendig. Auf der einen Seite will man durch dementsprechende Fahrweise Sprit sparen, aber hier ist es dann nicht gewollt bzw. störend?

    Es bleibt immernoch gleich, Kurzstrecken, womöglich im Winter wenn die Verbraucher an sind geht eben auf die Batterie. Das war bei den Kisten ohne "Battereimanagement" genau so. Von Stop and go brauchen wir gar nicht reden.... Das sollte klar sein


    Aber von mir aus dürft ihr gerne eure Batterien regelmäßig Laden. Schaden tut es sicherlich nicht.


    Nützt nicht viel außer im Winter vielleicht, oder du hängst das Ladegerät jeden Tag dran. Ansonsten ein paar mal Start/Stopp oder Kurzstrecke, und schon ist die Batterie wieder auf ihrem "normalen" Wert.

    So siehts aus :)

    .......aber im Grunde genommen ist es so.

    Was ja ersteinmal nichts schlechtes ist. Wozu Sprit verbrauchen wenn nicht nötig? Start Stopp system ging bei mir Anfangs auch nicht. Erst nachdem ich eine weile gefahren bin (habe täglich 50km Arbeitsweg einfach) reagierte es.

    Es ist eben immer das selbe Problem. Kurzstrecken, ständig aus an.... mag der Motor und die Batterie nicht.

    Was das Start/Stop System angeht, da gebe ich dir recht. Was die Batterie bzgl. der Ladung angeht, wenn diese nur so geladen wäre, dass es zum Starten ausreicht, ist auch nix mit Start-stop. Oder schaltet sich das Radio, Gebläse etc.... bei dir aus wenn Start-stopp aktiv? Müsste es ja dann, den die Batterie wäre nach deiner Therorie ja nur zum Starten geladen!


    Und Radio hören wenn der Motor aus ist wäre dann auch fatal.



    Heute kam per Post der bestellte Schalter, der das Start Stop System dauerhaft ausgeschalten lässt. Gleich mal eingebaut und gut ist.

    Wenn das E Auto einfacher zu bauen ist und auch weniger Teile hat, warum ist es dann nicht deutlich günstiger als ein vergleichbares Verbrenner Modell?

    Weil nichts dran verdient ist??? :) Zu sagen es ist ein politisches problem ist jedenfalls auch recht einfach. Irgend jemand muss ja Schuld sein. Die Politiker sind im endefekt auch nur Marionetten der Industrie. Und es hat doch auch was "gutes" wenn man jemanden hat wo man mit dem Finger drauf zeigen kann. So weiß man zumindest, dass man selbst nicht Schuld dran ist :) ........ Hat aber so gesehen nichts mit der Technik zu tun, wie das ganze vermarktet wird...............


    Hier gabs doch erst nen Post wegen defektem CVT Getriebe. 12000,- sollte das Getriebe wohl kosten. Also so gesehen mit den ganzen vorreparaturen von differenzial etc... auch ein Wirtschaftlicher Totalschaden :)


    Ich finde die ganze E Auto Mobilität jedenfalls schon die richtige Richtung. Leider noch nicht so ganz ausgereift wie man es sich wünscht. Vor allem wenn man auf dem land Lebt. Abgesehen von Urlaub mit Wowa etc..., das sehe ich als ein klares Luxusproblem.

    Dass das ganze nicht ohne Emissionen geht sollte jedem klar sein. Dafür ist der Mensch zu hungrig nach Energie!

    Und zum Glück geht die Technik weiter und blieb nicht bei der Dampflok stehen.


    Abgesehen davon sind wir recht weit vom eigentlichen Thema abgerutscht :/