Motor abschalten ohne dass die Feststellbremse anzieht.

  • Hat jemand einen Tipp für mich wie ich vorgehe um ein automatisches anziehen der Feststellbremse zu verhindere?


    Bei der Einfahrt in die Waschanlage z.B. möchte ich den Motor ausschalten. Der Wagen kommt dort mit dem linken Reifen auf ein Förderband was einen durch die Anlage langsam zieht.


    Egal was ich tue, gleich ob ich die Bremse oder die Kupplung trete, sobald ich die Zündung abschalten, zieht die Feststellbremse wieder an.


    Sicher kann ich auch die Zündung ohne Tritt der Bremse laufen lassen, da ist die Bremse ja frei. Das aber möchte ich nicht, die Zündung ist lediglich zum Starten da.


    Und weiter, wenn der Bordcomputer meint das nun genug ist, schaltet er ab. Das Ergebnis ist dann dass ich inmitten der Anlage zum stehen (da die Bremsanlage zugreift) komme und das Förderband völlig blockiert, die Waschanlage abschaltet.


    Also im Ergebnis möchte ich auf das Förderband fahren und den Motor abschalten... so dass die Feststellbremse nicht anzieht.


    Hat jemand eine Idee, vielleicht habe ich was nicht, oder nicht richtig, gelesen im Handbuch?

    Nissan X-Trail 1.7 dci Modell Oktober 2020 in der Variante Tekna+

  • Echt? Ist das so, dass die Handbremse Automatisch anzieht bei Zündung aus? Bei mir jedenfalls nicht. Evtl leigt es an der weil es ein Automatik ist? Was ich mir aber nicht vorstellen kann. Abgesehen davon, wenn wir schon bei der Waschstrasse sind, Zündung sollte immer an sein, alleine schon wegen dem Lenkradschloss ;-)

    Also entweder Motor laufen lassen, oder zumindest die Zündung anlassen. Wobei ich da eher an Motor an tendieren würde..... Außer du hast ne gute Batterie. Wäre dumm, wenn man dich aus der Waschanlage zerren müsste mit "angezogener Handbremse", weil die Batterie leer ist :-)

    02.2017 X-Trail 2.0L DCI Tekna, 4x4, Automatik


    mfg

    Helmut

  • Feststellbremse:

    Funktioniert bei Handschalter /Automatik unterschiedlich.

    Nach dem Abschalten der Zündung beim Handschalter zieht sie an. Man kann sie aber auch direkt wieder deaktivieren.


    Zündung

    dauerhaft an: ohne Bremse zu drücken den startet 10 sek festhalten. Nach Beep Signal bleibt die Zündung dauerhaft an (ca. 1h).

  • Feststellbremse:

    Funktioniert bei Handschalter /Automatik unterschiedlich.

    Nach dem Abschalten der Zündung beim Handschalter zieht sie an. Man kann sie aber auch direkt wieder deaktivieren.

    Zündung

    dauerhaft an: ohne Bremse zu drücken den startet 10 sek festhalten. Nach Beep Signal bleibt die Zündung dauerhaft an (ca. 1h).

    So macht das dann auch Sinn und duchraus auch einigermaßen verständlich was sich die Konstruktöre dabei gedacht haben.......... Trotz alle dem, mit Zündung aus und dann aktiven Lenkradschloss geht Waschstrasse gar nicht.

    02.2017 X-Trail 2.0L DCI Tekna, 4x4, Automatik


    mfg

    Helmut

  • Danke Helke und ja es ist so. Was komisch nun ist, der Mitarbeiter in der Waschanlage fragte mich ob es ein automatik Wagen ist, da hätte er es öfter. Lenkradschloss... habe ich schon seit Jahren nicht mehr gespürt, nicht beim Qashqai von 2016 und nun auch nicht beim X-Trail aus Ende 2020. Und ja, beide Wagen hatten eine Keyless Zündschloss, Zündung. Da gibt es keine Position 1 - 2 und 3. Da gibt es nur drücken oder nicht drücken. Beim drücken und Fuß auf der Bremse startet er, ohne Fuß auf der Bremse geht nur die Zündung an und das gesamte Cockpit leuchtet, ist unter Spannung (das ist es ja was ich nicht möchte). Ja und was die Batterie angeht, die ist ja nun erst ein Jahr alt und wird regelmäßig manuell geladen, besonders jetzt im Winter. Aber man steckt halt nicht drinnen. Und ja, zweimal bereits hat da alles blockiert, um Glück gleich zu Beginn.


    tuxlinux,

    okay und danke, ich teste es morgen einmal. Das drücken ohne auf der Bremse zu stehen kannte ich ja, wusste aber nichts von einem Signal und dann von eine Stunde Laufzeit. Aber... ich möchte ja gerade keine eingeschaltete Zündung, also dass alle Aggregate im Cockpit leuchten. Nicht dass das Leuchten mich stört, aber wenn alles leuchtet liegt überall Spannung an. Ich jedenfalls habe gelernt das es nicht gut ist.


    Und Helke, ich muss da bei ausgeschalteten Motor und so völlig ohne Lenkkraftverstärker schon sehr sehr weit drehen, mit Kraft stark weit drehen, bevor ich überhaupt zum Lenkradschloss komme. Das aber sei bei Keyless normal, jedenfalls beim Qashqai und nun beim X-Trail, so Nissan.


    Da muss es doch was geben. Um die Bremse zu lösen muss ich doch kein Motor laufen lassen. Wenn mir die Zündung koppheister geht, lässt sich der Wagen dann ja nicht einmal schleppen oder gar schieben.

    Nissan X-Trail 1.7 dci Modell Oktober 2020 in der Variante Tekna+

  • nach dem Motorabstellen den Fuß auf die Bremse, Handbremse lösen und nach ca. 3 Sekunden den Fuß wieder von der Bremse nehmen und die Handbremse bleibt dauerhaft gelöst.

    X-Trail T32 | 7-Sitzer | 1,6 dCi |Tekna | 4X4 | Gun Metallic | Handschalter |Tageszulassung | kein Re-Import |seit 1.6.2018


    X-Trail = Diesel und 4X4 sowieso :thumbsup:

  • Tach,

    tuxlinux,

    okay und danke, ich teste es morgen einmal. Das drücken ohne auf der Bremse zu stehen kannte ich ja, wusste aber nichts von einem Signal und dann von eine Stunde Laufzeit. Aber... ich möchte ja gerade keine eingeschaltete Zündung, also dass alle Aggregate im Cockpit leuchten. Nicht dass das Leuchten mich stört, aber wenn alles leuchtet liegt überall Spannung an. Ich jedenfalls habe gelernt das es nicht gut ist.

    Und wo siehst du den Unterschied zum Fahren (auch im Regen, bei Schnee oder durch Wasseransammlungen)?

    Nissan X-Trail 1.6 dCi All-Mode 4x4i Tekna Bj. 07/2015 (Euro 6) Schalter

  • Abschleppen:
    Ist bei aktuellen Fahrzeugen eh nimmer drin. Die werden nur noch auf die Ladefläche gehoben.
    Kat, DSG, Feststellbremsen und Wegfahrsperren lassen das nicht mehr zu geschleppt zu werden.

  • Und Helke, ich muss da bei ausgeschalteten Motor und so völlig ohne Lenkkraftverstärker schon sehr sehr weit drehen, mit Kraft stark weit drehen, bevor ich überhaupt zum Lenkradschloss komme. Das aber sei bei Keyless normal, jedenfalls beim Qashqai und nun beim X-Trail, so Nissan.

    Das Lenkradschloss ist ein Bolzen dass in die Lenksäule eingefahren wird. Je nachdem wie der Bolzen zum Loch in der lenksäule steht, muss man mehr oder weniger drehen. Das eine mal reicht ein halber cm, das nächste mal eben eine umdrehung bis der Bolzen und das Loch gegenüber stehen. Von dem her ist die Aussage man müsse weit drehen bis das Schloss einrastet eigentlich quatsch ;-) . Außer du weist in welchen berreich Bolzen und Loch sich gegenüberstehen. Ich habe mir das jedenfalls bei keinem meiner Fahrzeuge bisher gemerkt oder womöglich angezeichnet....

    Wenn du in die Waschanlage gezogen wirst und nicht paralell zur Rollenbahn stehst, hast du sicherlich schon mal festgestellt, dass sich das lenkrad dreht. Wenn dann das Lenkradschloss einrastet, zieht es dir die Reifen quer durch. Ist zwar nicht viel, aber es geht dann auf die Reifen, Lager, Gelenke, etc.... Klar kann man jetzt sagen, dass ist doch nur minimal und muss die Kiste aushalten.... Aber im schlimmsten Fall, kommst du aus der Bahn, und dein Fahrzeug eckt eben an die Waschanlage an. So schnell bekommst du dein Lenkradschloss dann nicht auf. Wenn der Betreiber dann mitbekommt, dass das Lenkradschloss schuld war, bist du der Depp ;-) ........ Warum sollte das Fahrzeug sonst aus der Bahn kommen? ........

    Es hat schon seinen Grund, warum die Betreiber einer Waschanlage schreiben, "Motor laufen lassen, leerlauf rein, Handbremse lösen, lenkrad loslassen und nicht auf die Bremse tretten".....

    Muss jeder selber wissen was er macht.

    Wenn du Energie sparen willst, Wasch dein Auto nicht so oft, oder eben von Hand.

    02.2017 X-Trail 2.0L DCI Tekna, 4x4, Automatik


    mfg

    Helmut

    Einmal editiert, zuletzt von Helke ()

  • Moin Helke (Helmut).

    So einige Silvester habe ich in meinen Leben auch schon erlebt, möchte sagen, ich fahre nun seit fast 40 Jahren einen Wagen. Wie ein Schloss am Lenkrad funktioniert ist mir grundlegend bekannt :)


    Ich war gerade vor der Tür am Fahrzeug.


    Also:

    Mein Schlüsselbund steckte in meiner Jackentasche. Via Knopfdruck öffnete ich die Tür. Ich setzte mich und drehte das Lenkrad. Nach gut einer viertel Drehung war dann Schluss, das Lenkradschloss blockierte. Okay mein Fehler, nun weiß ich das es also funktioniert. Aber wie fast immer nun (m)ein aber:

    Sitze ich im Wagen und betätigte die Zündung, so ist von einem Lenkradschloss nichts zu spüren. Schalte ich dann die Zündung aus und drehe am Lenkrad, so ist auch dann nichts von einem Lenkradschloss (anders als in meinem Beetle, Audi, Kadett, Celica, Fiesta zuvor) zu spüren. Auch nach langer Zeit ist da nichts mit einem Lenkradschloss. Erst wenn ich den Wagen verriegel und dann am Lenkrad drehe, erst dann ist das Lenkrad wieder gesperrt (zuvor muss aber erst das Cockpit völlig abgeschaltet haben (dauert einige Sekunden)).


    Bevor die Alarmanlage losging habe ich dann schnell wieder entriegelt.


    Klar dass ich dann normal nichts von einem Lenkradschloss spüre. Normalerweise verschließe ich den Wagen von außen und nicht von innen. Bei einem Wagen mit Schlüssel, also ohne Keyless, verriegelt das Lenkrad bereits wenn ich den 🔑 abziehe vom Schloss, da muss ich nicht erst wieder den Wagen abschließen.


    In der Waschanlage:

    Auf der linken Seite ist ebenerdig ein Förderband. Auf dieses Förderband fahre ich gerade drauf. Direkt dort hängt links ein großes Schild. Auf diesen steht u.a.: Motor aus, Automatik auf N... in der Waschanlage arbeiten teilweise bis zu 8 Personen. Es hat nichts mit einsparen von Diesel oder dergleichen zu tun. Dort steht groß und fett was zu tun ist und bei Nichtbeachtung wird man darauf hingewiesen. Und das abschalten vom Motor hängt sicher damit in Verbindung dass da bis zu 8 Personen in der Halle rumlaufen.


    Es gilt somit:

    Um das Lenkradschloss zu aktivieren ist der Wagen zu verriegeln (ohne Keyless reicht dass simple anziehen vom Schlüssel).

    Nissan X-Trail 1.7 dci Modell Oktober 2020 in der Variante Tekna+

    Einmal editiert, zuletzt von Delero ()

  • Hat jemand einen Tipp für mich wie ich vorgehe um ein automatisches anziehen der Feststellbremse zu verhindere?


    ...Egal was ich tue, gleich ob ich die Bremse oder die Kupplung trete, sobald ich die Zündung abschalten, zieht die Feststellbremse wieder an.

    Wir hingen mal mit leerer Batterie an der Grenze zwischen Russland und Litauen (leider schon litauische Seite) fest. Fremdstarten mit dem Patrol der Grenzer klappte nicht. Nach einer gefühlten Ewigkeit hatte der ADAC einen Pannenhelfer in die Spur geschickt, der aus dem 70 km entfernten Klaipeda kam. Runtergewirtschafteter Landcruiser mit Autohänger und ein Typ, der Autos klaut statt zu reparieren. Unser Glück war, dass sich die Handbremse nicht lösen ließ und er uns somit nicht auf seinen Hänger ziehen konnte. Also musste er eine dicke Batterie aus dem Kofferaus seines Landcruisers holen und unseren iXi damit starten (was die einfachste Problemlösung war).

    Eine spätere Nachfrage in der Werkstatt ergab, dass sie auch keinen Weg kennen, die automatische Handbremse irgendwie "durch die Hintertür" - sprich: ohne Zündung und ohne Strom - zu lösen.

    T32 2.0 dCi 4x4 Automatik

    Einmal editiert, zuletzt von marcuwe ()